Under Aleppo’s Rubble

By Taha Bali

Under Aleppo’s rubble, there is something for everyone to mourn.

For those who believe in peaceful and civil resistance tactics as a means for change: Aleppo was the city that produced the most significant and consequential student movement in the Syrian Revolution, and, in later days, it was the liberated areas in Aleppo that saw some of the most active anti-ISIS demonstrations and an effective, albeit contentious and imperfect, oversight from civil society and local governance bodies over military factions. None of this has ever been or will ever be allowed under the totalitarian Assad.Continue Reading

Die drei Affen

Ein Aufruf zur öffentlichen Debatte mit den deutschsprachigen linken Medien zum Thema “Syrien und die westliche Linke”.

Von Antidote Zine

Wir verfolgen seit längerer Zeit wie Linke im Westen den syrischen Konflikt und die syrische Revolution erfolgreich ignorieren. Wir befürchten das der Hauptgrund für diesen Umstand unterschwelliger Orientalismus ist. Progressive Ideen, echte Proteste gibt es – wenn mensch zwischen den Zeilen liest – nur bei uns im Westen.Continue Reading

Syrien, Links, Unten

Hier findet die grösste Revolution seit dem spanischen Bürgerkrieg statt, und alles was wir hören ist das Zirpen der Grillen. Das grosse Schweigen; „es ist kompliziert“ lautet die gängige Ausrede. Ironischerweise wurde Syrien vor der Revolution das „Königreich der Stille“ genannt. Im März 2011 explodierte dieses Schweigen in einer Vielfalt von Stimmen.

Der Ursprung der Gewalt in Syrien ist in Tatsache nicht so schwierig zu verstehen. Syrien war vier Jahrezente lang eine totalitäre Diktatur. Syrien war ein faschistischer Polizeistaat, geprägt von institutionellem Rassismus und Korruption. Einem kapitalistischen Wirtschaftssystem unterworfen, das lediglich einer reichen Cliqueé diente – der Assad Gang.

2011 erfasste Mut und Fantasie die Massen und SyrierInnen machten ihrem Ärger Platz und riefen nach Veränderung. Sie hatten die Schnauze voll von Korruption und Arbeitslosigkeit. Sie hatten die Schnauze voll der umhergreifenden Gewalt, der grenzenlosen Armut. Wütend das Kinder gefoltert wurden weil sie Sprüche gegen das Regime gesprayt hatten ging ein Schrei des Aufstandes durch das Land und verlangte das Ende der unterdrückenden Herrschaft von Assad, und erhebte sich zeitgleich für die Freiheit-  das Schicksal ihres Land in die eigenen Hände zu nehmen.

AntiDote versteht sich seit jeher als Sprachohr der erstickten Stimmen zu dienen . Nicht nur weil sie üblicherweise überhört werden, sondern auch weil sie Geschichte schreiben  Viele westliche Linke und AnarchistInnen tun sich mit der Thematik Syrien schwer. Doch stellt der Krieg in Syrien den definierenden Konflikt unserer Zeit und eine Bewährungsprobe unserer Bewegungen. Ein sowohl moralischer als politisch ethischer Kompass jeglicher zukünfiger Kämpfe.Continue Reading